Wieder fit werden

Sie sind gerade operiert worden und möchten wieder fit werden?
Orthopädie


Für alle Probleme am Skelett-und Muskelapparat sind orthopädische Rehagruppen genau das Richtige für Sie. Ob unbestimmte Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle (operiert oder nicht), Arthrose, Osteoporose, Knie-oder Hüftgelenksprobleme, o. a. orthopädische Beschwerden, hier sind Sie richtig aufgehoben.

Der Schwerpunkt in diesen Gruppen liegt in der Mobilisierung der Gelenke, dem Aufbau der Muskulatur, der Verbesserung der Koordination und der Stabilisierung des gesamten Haltungs-und Bewegungssystems.
Herzgruppe

Herzinfarkt, Krankenhaus, Operation, stationäre Reha, Entlassung - und nun?
Nach einem Herzinfarkt ist es besonders wichtig, ein angepasstes, dauerhaftes Ausdauertraining durchzuführen, um die Herz - Kreislaufkapazität zu erhöhen, die Leistungsfähigkeit zu verbessern und den Herzmuskel zu stärken. Diese Ziele lassen sich am Besten in festen Gruppen unter qualifizierter Anleitung und mit Menschen, die gleiches erlebt haben, erreichen.

Die ständige Anwesenheit eines Arztes gibt Ihnen die Sicherheit eines angepassten und für Sie geeigneten Trainings.
Lungensport

Atembeschwerden, Asthma, COPD - täglich gehen 10.000 L Luft durch die Lunge und versorgen über den Blutkreislauf den ganzen Körper mit Sauerstoff. Ist die Lungenkapazität durch Beschwerden oder Krankheiten eingeschränkt, führt das im Körper zu einer Unterversorgung mit Sauerstoff mit dramatischen Folgen; von Schlappheit über Atembeschwerden, Schwindel, Luftnot bis hin zu Erstickungsgefühlen und Gefährlicherem, bleibt Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes die "Luft weg".

Auch hier hilft ein ausgewogenes, dosiertes Ausdauertraining zur Vergrößerung der Lungen- und Herzkapazität. Jede Form der Bewegung stärkt auch Ihre Lunge - und hilft Ihnen damit schnell wieder "zu Atem zu kommen".
Ihr Weg zum Rehasport:

1. Sprechen Sie Ihren Arzt auf Rehasport an

2. Der Arzt verschreibt Ihnen bei
entsprechenden Beschwerden Rehasport
auf Verordnungsbogen 56

3. Sie suchen sich einen Rehaanbieter,
z. B. den Gesundheitssport Hamburg e.v.

4. Sie lassen sich von Ihrer Kasse den
Kassenzuschuss auf Bogen 56
abstempeln

5. Sie treffen mit Ihrem Rehaanbieter
eine Vereinbarung über Rehasport

6. Sie fangen an




Ihr Ort für Rehasport:

Gesundheitssport Hamburg e.V.

c/ o juka dojo Sportcenter Fuhlsbüttel

Hummelsbütteler Landstr. 98

22339 Hamburg Fuhlsbüttel

Tel. 50 10 41

www.juka-dojo.de